Anthony Barnett

Dichter und Musik-Historiker. Er lebt in England.

Barnetts Texte erschienen in mehreren wichtigen britischen Anthologien, wie "A Various Art"; "Poets on Writing" und "Other: British and Irish Poetry since 1970". Er selbst hat als Herausgeber die Werke von J. H. Prynne und Veronica Forrest-Thompson betreut. Barnett übersetzte Bücher von Ryūnosuke Akutagawa, Anne-Marie Albiach, Roger Giroux, Pär Lagerkvist, Tarjei Vesaas und Andrea Zanzotto.

Im Jahr 2002 war er Gastdozent am Center for International Programms, Meiji-Universität, Tokyo. Barnett arbeitete als Schlagzeuger mit verschiedenen renommierten Musikern zusammen, besonders mit John Tchicai. Seine musik-historischen Arbeiten beschäftigen sich weitgehend mit afro-amerikanischen Violinisten wie Stuff Smith und Eddie South. Er produziert CDs für die AB FABLE Violin Improvisation Studies Series.

Zuletzt erschienen: "Antonyms & Others", "New Collected Poems: Poems &" und "Collected Translations" (jeweils 2012).

  • Homepage des Autors
  • Mud settles

    »Sie brauchen Dich, // ihre Bewegung ist feierlich. // Sie legen die Quellen frei / und rufen im Chor.« Anthony Barnetts Gedicht-Sequenz »Mud Settles« (erstmals erschienen 1977).



    Secondary menu

    KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954


    Syndicate content