Guillaume Apollinaire

geb. 1880 in Rom, gest. 1918 in Paris, war ein französischer Dichter und Schriftsteller italienisch-polnischer Abstammung. Vor allem mit seiner Lyrik gehört er zu den bedeutendsten französischen Autoren des frühen 20. Jahrhunderts. Mit seinen literarischen und theoretischen Texten ist er ein Vorläufer und Wegbereiter des französischen Surrealismus. Ausführliche biographische und bibliographische Informationen hier.
Der ermordete Dichter

»Glückliche Raserei, sagte Tristouse. Sie sind kein Dichter, Paponat, Sie haben Dinge gelernt,  unendlich wertvoller als die Dichtung. Nicht wahr, Paponat, Sie sind überhaupt kein Dichter!?« Zwei Kapitel aus Guillaume Apollinaires »Le Poète assassiné« von 1916, von Meinolf Reul übersetzt und mit einer Einleitung versehen. 



Secondary menu

KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954


Syndicate content