Milo Pablo Momm

Wurde 1977 in Aachen als Sohn des Bildhauers und Mixed-Media- Künstlers Egidius Dietmar Momm geboren. Seit 1999 studiert er Theater-, Musik- und Literaturwissenschaft in Bayreuth, Berlin und Paris. 2005 und 2006 war er Teilnehmer am Heiner-Müller-Autoren-Kolleg unter der Leitung von Herta Müller (2005) und Durs Grünbein (2006). Als Autor von Kurzprosa und Lyrik trat er bei Lesungen in Bayreuth, Graz (Forum Stadtpark) und Berlin (u.a. an der Volkbühne Berlin in: DIE ANGST VOR DER AXT (2007) und DIE SCHINKENHAND UND DER TOD (2008), im Areal 28, in den Gelegenheiten, beim Gold-Magazin etc.) in Erscheinung. Nebenbei unterrichtet Milo Pablo Momm Renaissance- und Barocktanz im In- und Ausland und ist Leiter des Barocktanz-Ensembles l’espace, sowie Mitglied des internationalen Ensembles Corpo Barocco (Leitung: Sigrid d’Hooft).

Wer hätte das gedacht?

»Dass es keinen Zufall gebe, bezogen auf was für einen Zusammenstoß auch immer, zum Beispiel gestern, als ich um die Ecke und so weiter, das ist der Satz, mit dem eine Notwendigkeit herbeigesprochen werden soll« – Text und Film von Martin Lechner und Milo Pablo Momm.



Secondary menu

KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954


Syndicate content