Valeri Scherstjanoi

Geboren 1950 in Sagis, Kasachstan, aufgewachsen in Südrussland, studierte Germanistik und Literaturwissenschaft an der Universität Krasnodar. 1979 siedelte er in die DDR über und lebt seit 1981 in Berlin als freier Lautdichter, Hörspielautor und Schriftkünstler. Seit 1989 zahlreiche Auftritte bei internationalen Festivals der Lautpoesie (u. a. gemeinsam mit Jaap Blonk) und viele Ausstellungen im In- und Ausland.

Veröffentlichungen (Auswahl):
  • Briefe aus der Zukunft (mit Hartmut Andryczuk, Hybriden-Verlag, Berlin 2008)
  • lauter scherben (BoD, Norderstedt 2008)
  • Vom Nachtalpenweg (in Zusammenarbeit mit Mara Genschel, Hybriden-Verlag, Berlin 2009)
  • Mein Futurismus (Matthes & Seitz, Berlin 2011)
Herausgeberschaft:
  • Tango mit Kühen. Anthologie der russischen Lautpoesie zu Beginn des 20. Jahrhunderts (edition selene, Wien 1998)
Übersetzung:
  • Alexei Jelissejewitsch Krutschonych, Phonetik des Theaters (Reinecke & Voß, Leipzig 2011)
Im Internet:

Vom Nachtalpenweg

Mara Genschel / Valeri Scherstjanoiweitere Videos

Beim Laden der Seite ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es in Kürze noch einmal.


»Russland ist nach wie vor ein Dostojewski-Land«

Der Lautpoet Valeri Scherstjanoi spricht mit karawa.net über russische und deutsche (Laut-)Dichtung, fremdsprachliche Einflüsse und das Verhältnis zu seinem Geburtsland.


»Ich kann in der Luft schreiben« – Gespräch mit Valeri Scherstjanoi

Der Lautpoet Valeri Scherstjanoi spricht mit karawa.net über Hugo Ball und seine russische Übersetzung von »Karawane«, über die mystisch-religiösen Hintergründe der Lautpoesie, und darüber, wie das alles mit dem Futurismus und seiner eigenen Kunst zusammenhängt.


Ein Krippenspiel. Bruitistisch

Aufführung von Hugo Balls »Simultan Krippenspiel (Concert bruitiste)« im Deutschen Literaturinstitut Leipzig (2009). Sprecher: Tobias Amslinger, Valeri Scherstjanoi, Ulrike Feibig, Manuel Stallbaumer.

Beim Laden der Seite ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es in Kürze noch einmal.



Secondary menu

KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954


Syndicate content