# 008/ Lichte Verbrechen


Entfaltung von Maßnahmen

»So ein / Gesetz / Der Erhaltung / Ein Gesetz / Der Erhaltung / Wovon?« Gedichte von Wsewolod Nekrassow, in deutscher Übersetzung von Sascha Wonders und Günter Hirt sowie englischer Übersetzung von Ainsley Morse und Bela Shayevich.

 

Wsewolod Nekrassow ist einer der wichtigsten Vertreter einer anderen russischen Poesie, die sich in der Nachkriegszeit jenseits des sowjetischen Kanons entwickelte und im Samisdat (Selbstverlag) in Form handschriftlicher und maschinenschriftlicher Kopien Verbreitung fand. Als Person bildete Nekrassow eine Brücke zwischen der Poesie der mündlichen Alltagsrede aus Lianosowo und dem Konzeptualismus der 1970er und 1980er Jahre.

In Lianosowo, einer Barackensiedlung am Rande Moskaus, entstand Ende der 1950er Jahre ein Dichter- und Künstlerkreis, der mit Wohnungsausstellungen und privaten Dichterlesungen Keimformen einer kulturellen Gegenöffentlichkeit schuf. Nach der Veröffentlichung seiner Gedichte gemeinsam mit denen Igor Cholins und Genrich Sapgirs in der ersten Samisdatzeitschrift Sintaksis kam der junge Wsewolod Nekrassow im Jahre 1959 nach Lianosowo. Besonders Oskar Rabin als Maler und Jan Satunowskij als Dichter wurden zu Nekrassows Geistesverwandten. Was Nekrassow in seiner Erklärenden Notiz über Satunowskijs Dichtung schrieb, über jenes kurze, fetzenhafte Erfassen des Ereignisses der Rede, des Gerade-Bewusstwerdens, des Gerade-Entstehens einer Äußerung aus dem Strom innerer Rede, das kennzeichnet auch seine eigene Dichtung.  Nekrassow wurde zum Wegbereiter eines Minimalismus, der auf kleinstem Raum, mit dem geringsten Aufwand, mit dem Mittel der geringfügigsten Abweichung – wenn nicht sogar der bloßen Wiederholung – die poetische Dimension des Unauffälligen erschloss. In seinen Redekompositionen radikalisierte Nekrassow das Prinzip des Nicht-Zuende-Sprechens bis zur Reduktion auf die unbedeutendsten Redeteilchen, wie Hilfswörter und Interjektionen.

In den 1970er Jahren entstand innerhalb des Moskauer Konzeptualismus eine besonders enge Verbindung zu den Malern Erik Bulatow und Oleg Wassiljew. So wie diese im Zitieren ideologischer Klischees den Raum des Bildes wieder eröffnen, durch das »versperrte« Bild, durch die Zeichen, Embleme und Allegorien der sowjetischen Massenkultur hindurch in den romantischen Tiefenraum des Bildes hineinsehen, so lotet Nekrassow einen lebendigen Echoraum der Sprache in den rhetorischen Schablonen aus. Er lässt in seinen Gedichten die Wortmonster des ideologischen Jargons und alltägliche Redefragmente zusammentreffen. In einem sie aushorchenden Nachsprechen verleiht er den zitierten Klischees ein neues Klangpotenzial.

Die visuelle Poesie Nekrassows ist eine Poesie der sichtbar gewordenen, verräumlichten Rede. Alle Möglichkeiten der Schreibfläche werden ausgespielt im Sinne einer Aufhebung der erzwungenen linearen zeitlichen Abfolge. Der Text verzweigt sich, er bewegt sich in unterschiedliche Richtungen, er vervielfacht sich in Paralleltexten und Fußnoten auf der weißen Fläche des Blattes. 

Günter Hirt & Sascha Wonders

 

 

(Erik Bulatow: »Ich lebe ich sehe«, 1999)

 

 

 

Beim Laden der Seite ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es in Kürze noch einmal.

И Я ПРО КОСМИЧЕСКОЕ

 

Полечу или нет — не знаю

До Луны или до звезды

Но Луну я пробовал на язык

В сорок первом году в Казани 

 

Затемнение

Война

Тем не менее

Луна

 

Белый

Свет

 

Белый

Снег

 

Белый

Хлеб

Которого нет

 

Никакого нет

 

Я давным-давно вернулся в Москву

Я почти каждый день обедаю

 

А на вид Луна была вкусная

А на вкус Луна была – белая 

 

AUCH ICH ÜBER DAS KOSMISCHE

 

Ob ich fliege oder nicht – weiß ich nicht

Auf den Mond oder irgendeinen Stern

Doch den Mond hatte ich auf der Zunge

In Kasan im Jahr einundvierzig

 

Verdunklung

Krieg

Und dennoch

Der Mond

 

Weißes

Licht

 

Weißer

Schnee

 

Weißes 

Brot

Das es nicht gibt

 

Gar nicht gibt

 

Ich bin schon längst nach Moskau heimgekehrt

Ich esse beinah jeden Tag zu Mittag

 

Aber im Anblick war der Mond köstlich

Aber im Geschmack war der Mond weiß

 

 

 

     

AND I TOO WILL SPEAK OF THE COSMIC 

 

Will I fly or not, I can’t tell

To the moon or to a star

But the moon I tasted on my tongue 

In Kazan’ in ’41 

 

darkness 

war 

nevertheless 

moon 

 

white 

glow 

 

white 

snow 

 

white 

bread 

there is no 

 

no bread at all 

 

I have long since returned to Moscow 

And I dine almost every night 

 

But the moon looked like it tasted good 

And the moon tasted white 

 

 


 

 

Вода

Вода вода вода           

Вода вода вода вода

Вода вода вода вода 

Вода вода

Вода

Текла

Wasser

Wasser Wasser Wasser

Wasser Wasser Wasser Wasser

Wasser Wasser Wasser Wasser

Wasser Wasser

Wasser

Floss

 

 

Water

Water water water 

Water water water water 

Water water water water 

Water water

Water

Flowed 

 

 

 


 

Beim Laden der Seite ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es in Kürze noch einmal.

1

 

Чувствуете

Действует

Действует

Такой

Какой

Действует

Такой

Тупой

Действует

Такой

Закон

Сохранения

Чего

Сохранения

Закон?

 

2

 

Нет закона есть закон

Есть закон а нет закона

Сохранения

Меня

По системе

Я не я

 

1

 

Fühlt ihr

Es wirkt

Es wirkt

So ein

Was für ein

Es wirkt

So ein 

Dumpfes

Es wirkt

So ein

Gesetz

Der Erhaltung

Ein Gesetz

Der Erhaltung

Wovon?

 

 

2

 

Es gibt kein Gesetz das ist ein Gesetz

Es gibt ein Gesetz das ist kein Gesetz

Zur Erhaltung

Meiner selbst

Das System heißt

Ich nicht ich

 

 

 

1

 

You feel it

It's working

It's working

That

What

It's working

That

Dumb                 

It's working

That

Law

Of preservation

Of what

Preservation

Law?

 

 

2

 

There's no law there is a law 

There's a law but there is no law

Оf preservation

Оf me 

In this system

I am not I

 

 


 

 

Относительно небес —                           

 

Свод небес

Совсем

Белес

 

Что касается берез —

 

Ствол березы

Весь

Белес

 

А вообще-то

Осень —

 

Это

Время сосен

 

Hinsichtlich des Himmels –

 

Das Zelt des Himmels ist

Sehr

Blass

 

Was die Birken betrifft –

 

Der Stamm der Birken ist

Ganz

Blass 

 

Und überhaupt ist

Herbst –

 

Das ist

Die Zeit der Kiefern 

 

 

 

Regarding the heavens –

 

Heaven's vault

Is wholly

White

 

Turning to birches –

 

Birches' bark

Is stark

White

 

But overall

The fall

 

Is time

For pines

 

 


 

 

СТИХИ

 

Рост

Всемерного дальнейшего скорейшего

развертывания мероприятий

 

По

Всемерному скорейшему дальнейшему     

развертыванию мероприятий

 

По

Скорейшему дальнейшему всемерному 

развертыванию мероприятий

 

По

Дальнейшему скорейшему всемерному

развертыванию мероприятий

GEDICHT

 

Zunahme der

Größtmöglichen weiteren beschleunigten 

Entfaltung von Maßnahmen     

 

Zur

Größtmöglichen beschleunigten weiteren 

Entfaltung von Maßnahmen

 

Zur

Beschleunigten weiteren größtmöglichen 

Entfaltung von Maßnahmen

 

Zur

Weiteren beschleunigten größtmöglichen 

Entfaltung von Maßnahmen

 

 

 

VERSES 

 

Growth of

The uttermost subsequent earliest advancement of measures 

 

According to

The uttermost earliest subsequent advancement of measures 

 

By

The earliest subsequent uttermost advancement of measures 

 

On

The subsequent earliest uttermost advancement of measures

 

 

 


 

 

Beim Laden der Seite ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es in Kürze noch einmal.

 

1

 

Ночью

Ничего нет

 

*

 

Ночью

Ничего нет

 

Черный дождик —

Черный дождик

 

Белый снег

 

Наверно белый снег                                

 

 

2

 

Ночью

очень чуднo

 

Ночью

очень чудно

 

Но ничего

 

 

3

 

Утро

 

Утро есть утро

 

Это ясно

1

 

Nachts

Ist nichts

 

*

 

Nachts

Ist nichts

 

Schwarzer Regen –

Schwarzer Regen

 

Weißer Schnee

 

Wahrscheinlich weißer Schnee

 

 

2

 

Nachts 

ist es sonderbar  

 

Nachts 

ist es sonderbar

 

Aber das macht nichts

 

 

3

 

Morgen

 

Morgen ist Morgen

 

Das ist klar 

 

 

   1 

 

At night 

There’s nothing 

 

*

 

At night 

There’s nothing 

 

A black rain— 

A black rain 

 

White snow

 

White snow for sure 

 

   2

 

It’s very strange 

at night 

 

It’s very strange 

at night 

 

But it’s alright 

 

 

   3

 

morning

 

morning is morning 

 

this much is clear 

 

 

 

 


 

 

Beim Laden der Seite ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es in Kürze noch einmal.

Эрику Булатову

 

вот

 

и весь белый свет

без секретов

 

либо

 

либо весь этот свет

белый

 

сплошной

и целый

большой белый секрет

 

и все так интересно

für Erik Bulatow

 

da

 

das ganze weiße Licht

ohne Geheimnisse

 

oder

 

oder all das Licht

weiß

 

voll

und ganz

ein großes weißes Geheimnis

 

und das ist alles so interessant

 

 

 

For Erik Bulatov

 

and there you have it 

 

this whole wide world

with no secrets

 

or 

 

or all of this world

wide

 

completely

all of it

is a whole wide secret 

 

and it's all so interesting

 

 


 

 

письменно

именно

письменно

зима

именно

письменно

письменно и устно

 

устно

устно

устно

устно

весна

 

 

но я

не настаиваю

schriftlich

gerade

schriftlich

ist Winter

gerade

schriftlich

schriftlich und mündlich

 

mündlich

mündlich

mündlich

mündlich

ist Frühling

 

 

aber ich

bestehe nicht darauf

 

 

written

to wit

written

winter

to wit

written

written and spoken 

 

spoken 

spoken 

spoken 

spoken 

     spring 

 

but I

do not insist 

 

 


 

 


Ленинград

Первый взгляд

 

Волны

Ходят

 

Львы сидят

 

Люди спят

Огни горят

 

Проспекты

Ровненько лежат

Дома

Стоят

Ах стоят

 

Ряд ряд

 

Дворян

Дворян

 

Мордами к фонарям

 

Огни

Горят

 

Глаза

Глядят

 

Как нам

Как нам

 

К огням

К огням

К огням?

 

— Прям —

прям — прям —

прям — прям —

прям — прям — прям —

 

прям

прям

прям

прям

 

мим

Leningrad

Der erste Blick

 

Wellen

Rollen

 

Löwen sitzen

 

Menschen schlafen

Lichter brennen

 

Prospekte liegen

Ausgestreckt

Häuser

Stehen

Ach sie stehen

 

Linie an Linie

 

Adlige

Adlige

 

Die Fresse vor die Laternen

 

Die Lichter

Brennen

 

Die Augen

Blicken

Wie kommen wir

Wie kommen wir

 

Zu den Lichtern

Zu den Lichtern

Zu den Lichtern?

– Grad –

grad – grad – 

grad – grad – 

grad – grad – grad –

 

grad

grad

grad

grad

vorbei

 

 

^

Leningrad

First glance

 

Waves

Go

 

Lions pose 

 

People doze 

Lights blaze

 

Streets laid

Nice and straight 

Buildings

Stand

Oh how they stand

 

Rows rows

 

Of nobles

Nobles

 

Mugs to the lampposts

 

Lights

Blaze

 

Eyes

Gaze

 

How do we get

How do we get

 

To the lights

To the lights

To the lights?

 

— Straight —

straight — straight —

straight — straight —

straight — straight — straight —

 

straight

straight

straight

straight

 

past

 

 


 

 

живу и вижу

что нет

 

что-то это

непринципиально

 

живем*

живу

дальше

––––

* тоже

   но не все

 

жизнь

ужасна

но жить

можно*

вроде того что

 

 

не то что можно

но потому что нужно

 

не потому что нужно

а потому что уже самому смешно

 

––––

* и нельзя может

но нам повезло

 

 

 

живут

люди

 

и на той же самой

нашей родине

 

 

 

 

 

 

 

 

жизнь

прекрасна

так просто

жизнь прекрасна

стихи некрасова

 

всё

 

не так страшно

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ich lebe ich sehe

dass nicht

 

das ist wohl

nichtprinzipiell

 

wir leben*

ich lebe

weiter

––––

* auch

   aber nicht für alle

 

das Leben

ist schrecklich

aber leben

kann man*

das heißt dass

 

 

nicht dass man das kan

sondern dass man das muss

 

nicht weil man muss

nur weil man schon selbst drüber lacht

 

––––

* kann auch sein nicht

aber wir hatten Glück

 

 

 

da leben

Leute

 

und das eben

in unserer Heimat

 

 

 

 

 

 

 

 

das Leben

ist herrlich

einfach

das Leben ist herrlich

ein Gedicht von Nekrassow

 

das alles

 

ist nicht so schlimm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

I live and I see

there is no

 

that it's somehow

immaterial

 

we live*

I keep

living

––––

* also

   but not everyone

 

life is

terrible

but living

is possible

it's like

 

 

it's not like you can

but because you must

 

 

not because you must

but because now even I'm laughing

––––

* and maybe you can't

but we got lucky

 

 

 

people

live

 

in our very own

homeland

 

 

 

 

 

 

 

 

life is

beautiful

it's so simple

life is beautiful

the poems of nekrasov

 

everything

 

it's not so scary

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

это

не должно повториться

 

повторяю

 

это

не должно повторяться

 

повторяю

 

это

не должно повториться

 

это

не должно повторяться

 

это

не должно повториться

 

повторяю

das

darf sich nicht wiederholen

 

ich wiederhole

 

das

darf sich wiederholen

 

ich wiederhole 

 

das

darf sich nicht wiederholen

 

das

darf sich wiederholen

 

das

darf sich nicht wiederholen

 

ich wiederhole 

 

 

I repeat 

 

this

cannot

be repeated 

 

I repeat 

 

this

cannot

be repeated 

 

I repeat 

 

this

cannot

be repeated 

 

this

cannot

be repeated 

 

 


 

 

да

 

давай тогда

думать так

 

 

 

ja

 

also dann

denken wir so

 

 

 

yes

 

then let’s

think like that

нет

 

а так давай

мы думать не будем

 

 

 

nein

 

aber so

denken wir lieber nicht

 

 

 

no

 

let’s just

not think at all 

 

 

 

 

Die deutschen Übersetzungen von Sascha Wonders und Günter Hirt wurden dem Buch »Ich lebe ich sehe« entnommen, das im Sommer 2016 im Verlag Helmut Lang erscheinen wird.

Die englischen Übersetzungen von Ainsley Morse und Bela Shayevich wurden dem Band »I Live I See« entnommen, der 2013 bei Ugly Duckling Press erschien.

Karawa.net dankt den ÜbersetzerInnen und den Verlagen für die Gelegenheit, Nekrassow vorzustellen.



Secondary menu

KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954