Mud settles

Anthony Barnett, übersetzt von Barbara Felicitas Tax

 

Mud settles.
I was trying to keep up

to penetrate the locale colours
to affirm day to day
stillness, monotonous ineptness.

But the wind, as I awoke,
blew--
a spruce waved
and just snow dropped off
may morn.

 

Schlick legt sich.
Ich versuchte Schritt zu halten

das Lokalkolorit zu durchdringen
die Stille, die monotone Stümpferhaftigkeit
zu bejahen, Tag für Tag.

Aber der Wind, als ich erwachte
blies er--
eine Fichte winkte
und ein wenig Schnee setzte sich ab
vielleicht Morgen.

 


 

The bush is shaped like a cupped hand.
Expansive.
Plenty berries will persist.
For the moment bees begin.
Short nettles grow unseemingly.


Der Busch hat die Form einer hohlen Hand.
Ausbreitend.
Eine Menge Beeren werden überdauern.
Im Moment beginnen die Bienen.
Kleine Nesseln wuchern unauffällig.

 


 

I know this place
so well, I thought.
I was born there, and schooled there.
But matters
about which I know so little
as I went away, go back.


Ich kenne diesen Ort
so gut, dachte ich.
Ich bin hier geboren, zur Schule gegangen.
Aber Dinge
über die ich so wenig weiß,
als ich fortging, gehen zurück.

 


 

Scythe. You implant the long curved blade.
Behind the line of spruce, just now, you see
a girl perambulate. Straw grazes the eyes
there.

Sense. Du setzt die lange gebogene Schneide ein.
Hinter der Reihe von Fichten, genau jetzt, siehst du
ein Mädchen da herum gehen. Dort wo das Stroh
in den Augen kratzt.

 


 

The wasp
comes in
to settle on the house.

Settle on nothing.
The wasp is beastly afraid.
Mucks about, muck about.
Seems so, not to know its job.

Muck about.

Die Wespe
kommt herein
entscheidet sich für das Haus

Sich für nichts zu entscheiden.
Die Wespe hat scheußlich Angst.
Lungert herum, herumlungern.
Scheint sich so gar nicht auf ihr Handwerk zu verstehen.

Herumlungern.

 


 

How you grow.
You are no guest,
no guelder-rose.
Light hardly alters you.
How it lasts for you.
How you go on.
At the salt lick
first how pale you are
how red you are.


Wie du wächst.
Du bist kein Gast,
kein Drosselbeerstrauch.
Licht verändert dich kaum.
Wie lange es dir scheint.
Wie du weiter machst.
Am Salzleckstein
wie blass du zuerst bist
wie rot dann.

 


 

I wish you would
warm to it,
like the rock face
and the water below,
be not forthright,
not devious,
but the rest.
I am not wishful.
How watery my eyes are.


Ich wünschte du würdest
warm damit,
wie das Felsengesicht
und das Wasser darunter,
nicht grad heraus zu sein,
aber auch nicht trügerisch,
sondern das übrige.
Das sind keine Wünsche.
Wie nass meine Augen sind.

 


 

One light stares out,
another back,
a blackletter, unintelligible.

My fingertips dig up your sweet smells.

You hardly know it.
You wheeze a little.


Ein Licht glotzt heraus,
ein anderes zurück,
ein dunkles Lied, unverständlich.

Meine Fingerspitzen graben deine süßen Gerüche aus.

Du weißt es kaum.
Du schnaufst ein bisschen.

 


 

Here, roughly,
the wickers.
The size and shape deficient.
But they are built in.
They are serious, at risk.

Far off
(not actually so far)
a couple waving. It burrs.
No, it is the winter wild oat
irresolute at the edge.


Ungefähr hier,
die Weiden.
Größe und Form sind unzureichend.
Aber sie sind eingebaut.
Sie sind ernsthaft, in Gefahr.

Weit weg
(so weit genau genommen nicht)
winkt ein Paar. Es surrt.
Nein, es ist der wilde Hafer des Winters
der nicht weiß bis wohin.

 


 

The world is a half terrible place,
at least, a terrible place.

Who would deny it.

Lambs and the limbs of others are consumed
in plenty, with no grace.

Die Welt ist ein zur Hälfte schrecklicher Ort,
mindestens, ein schrecklicher Ort.

Wer würde das bestreiten.

Lämmer und andere Leiber verzehrt es
in Unmengen, ganz ohne Anmut.

 


 

Spines grow out
of the curvature.

It gives.

You are wet and warm.
You are so cru

Fleshy stems are reduced,
like this,

so are their lobes.


Spitze Kämme wachsen aus
den Wölbungen des Gesteins.

Es gibt.

Du bist nass und warm.
Du bist so cru

Saftige Stiele werden
so gekürzt,

auch die Läppchen.

 


 

The leaves in the tea are
a premise.
The temperature is a wizened old man,
an implement to write with and be shot at.

This is the degree of dispersion.

Where is your lousy commune ethic?

Will you do anything?

Or balk.


Die Blätter im Tee
sind eine Voraussetzung.
Die Temperatur ein vertrockneter alter Mann,
ein Werkzeug zum Schreiben und um angeschossen zu werden.

Das ist der Grad der Verteilung.

Wo ist dein beschissener Gemeinschaftssinn hin?

Wirst du irgendetwas tun.

Oder zurückschrecken.

 

 


 

I look at the two girls
who seesaw in the picture
perhaps without knowing it.


Ich schaue auf die zwei Mädchen
die auf dem Bild schaukeln
vielleicht ohne es zu wissen.

 


 

Nothing stirs.

There are marks on the macadam.

Stubble shows through the snow.

A terrible orchestra of contraction
and expansion - 

if I sleep through it, it is a dream.
Oscillate.


Nichts rührt sich.

Zeichen auf dem Schotter.

Stoppeln schauen aus dem Schnee.

Ein furchtbares Orchester aus Kontraktion
und Expansion -

wenn ich trotzdem weiter schlafe, ist es ein Traum.
Oszillieren.

 

 


 

There are many.

The sun is over there
and a dull memory

of wiry hair.

Nausea.


Es gibt viele.

Da drüben ist die Sonne
und eine schwache Erinnerung

an drahtige Haare.

Übelkeitsgefühl.

 


 

Coming at an end
the heaviness unloads on you.

They depend on you,

Their motion is processional.

They uncover the springs
and chant.


Am Ende lädt sich
die Schwere auf dich.

Sie brauchen Dich,

ihre Bewegung ist feierlich.

Sie legen die Quellen frei
und rufen im Chor.