# 008/ Lichte Verbrechen


VerbrecherInnen

VerbrecherInnen von Innen/Die Kunst der Überwachung, 01.12.2014

»Kunst der Überwachung droht beim Auftritt des Ensembles Tonverbrechung und der Performance-Gruppe RaumZeitPiraten. Der Titel gilt einem musikalisch szenischen Event von künstlerischem Wert, zugleich wird auf die Bedeutung von Kunst im Sinn einer besonderen Raffinesse angespielt, wie wir sie in der Handhabung moderner Überwachungstechniken erleben. Der Zuschauer wird Objekt des in Ton und Bild gesammelten Datenmaterials, und ist zugleich mitgestaltendes Subjekt, wenn dieses Material in das musikalische Endprodukt eingeht. Die Künstler erzeugen in ihrer Performance einen Überwachungsapparat, welcher mit einer Verbindung aus Überwachungskameras, Tonaufnahmen, dem musikalischen Spielen nach Bildern der Überwachungskameras und einigen anderen Details arbeitet, und dabei dem Zuschauer, durch das die Art des Abgebens seiner Daten, eine zweifelhafte Freiheit über die Kunst gewährt. Eine Ambivalenz, die unser aller Rolle im weltweiten Datenverkehr beängstigend gleichkommt.« Nicola L. Hein

 

Tonverbrechung

Elisabeth Fügemann Violoncello

Nicola Hein Gitarre

Sophie Reyer Texte und Stimme

Lukas Truniger Elektronik

 

RaumZeitPiraten

Moritz Ellerich Installation

Tobias Daemgen Installation



Secondary menu

KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954