# 007/ Captain Morgenstern


wir waren piloten

 

Beim Laden der Seite ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es in Kürze noch einmal.

 

buenos aires, bielefeld, bonn

 

einer der motoren setzt aus, knallt ein paarmal,

stösst rauch aus und donnert.

kommst du zuhause an,

hast du eine andere welt unter den füssen.

der garten voll laub, die efeubirke gestürzt oder

die frau beschäftigt zu telephonieren. du hast die wüste

im kopf noch, die reise war ein schmecken

von salz und farbe: im wohnzimmer liegt ein jackett,

das nicht deins ist. bielefeld, bonn.

kommst du zuhause an,

hat sich niemand gesorgt, ist die welt eine andere.

du wartest, dass das telephon frei wird.

du wechselst den filter und fliegst wieder los.

 

 

einen der männer

 

einen der männer in der bar

kannte ich. einer der männer

in der hinteren ecke erkannte mich,

in dem schmalen gang zum abort

sassen zwei männer, im rauch

sprachen sie, von der strasse drang lärm

und eine gruppe jugendlicher herein.

tischreihen rückten, barhocker schlugen

und zwei männer betrugen sich,

als gehörte ihnen der laden.

 

draussen platzte ein reifen, im rauch

sprachen die männer und liessen sich

nicht von den jungs irritieren,

wechselten scheine, breitbeinig

erkannte mich einer der männer

in der hinteren ecke, ich bestellte

zwei schnaps, das war alles.

 

 

mein copilot

 

mein copilot, der junge

kenianer, kaute kirschen

und liebte das lieben, so

war es. ich nahm ihn hart

ran, er trug es gelassen

und nahm gerne bares.

mein copilot, der junge

bursche da unten, kam

an dem mund einer dirne zu

liegen, er nagte geschichten

von den lippen eines verführers

und glaubte ans fliegen.

mein copilot, der junge

haudrauf in der bar, machte

wendige manöver übern

tresen, und wusste

beim abflug nichts oder tat

als wär nichts gewesen. 

 

 

wir waren piloten, wir hatten

schokoladenstaub in der nase. nachts,

das war ein zelt in aphrika, ein pimmeltanz

um den wohnzimmerschatz, ein kriegsgeheul

in strumpfhosenmützen. wir suchten schutz

vor scheinwerfern, die unseren blicken folgten.

wir waren piloten, bruchschatten

gingen über uns nieder, nie haben wir wieder

dermaszen gezittert, geküsst und überlebt

unter dem viel zu kleinen frotteehimmel.

die bestien aber konnten uns nichts.

 

 



Secondary menu

KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954