CAL [A] MI [T Y] JANE

Uljana Wolfs 25 Gedichte gehen zurück auf die »Letters of Calamity Jane to her daugthter« von Jean Hickock McCormick (a.k.a. Janey) aus dem Jahr 1941.


Vom absoluten Un-Sinn zum absoluten Sinn

Um 1920 wandte sich Hugo Ball verstärkt dem Katholizismus zu. Was steckt hinter der Rückkehr zum Glauben seiner Kindheit? Wie konnte der Dadaist und Wort-Zertrümmerer zur Akzeptanz des starren katholischen Wort-Sinns gelangen? Ein Mailwechsel zwischen Tobias Amslinger und Marcus Roloff.


Experimentelle Analyse der Etikette im Briefverkehr des Hugo Ball

»Eine junge Schriftstellerin wie ich, fast ein wenig ehrfürchtig vor der ›großen Literatur‹ aber dennoch voller Feuer fürs Lesen stößt auf Ihre ›Polonaise‹ und verbrennt sich das Herz.« Von Mara Genschel.


Kanese eines Textes

Der paraguayische Lyriker Jorge Kanese äußert sich in einem Brief über
Nähe und Unterschiede seines Schreibens zum Dadaismus und transformiert
ein Gedicht von Léonce W. Lupette.



Secondary menu

KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954


Syndicate content