Ausgehend von der Feststellung, dass qualitativ hochwertige Literatur heutzutage längst nicht mehr nur an Schöneberger Kneipentischen produziert wird, sondern dass brauchbare Texte inzwischen auch an anderen Orten (beinah) gefasst werden, hat sich das Direktorium der Lyrikknappschaft Schöneberg zur Öffnung gegenüber allen Berliner Bezirken und Gelliehäuser Gassen entschlossen, sowie allen autonomen Dependenzen in Übersee. Zurückgehend auf den Beschluss zur Förderung der literarischen Aktivität der Lyrikknappschaft Schöneberg innerhalb der Neun Medien vom 13.07.09, stellt karawa.net entsprechend die erste und einzige dar.
 
Es wird daher deutlich, dass aus den erwähnten Gründen das Ausmaß der oben genannten Konsequenzen für die Ästhetik absehbar, und daher nicht nur eindeutig, sondern, dass es einstimmig ausfällt – ein Faktum, das den Experten und spezialisierten Lasern zwingend ein leuchten wird, weshalb die sofortige Vernetzung als grundlegende Maßnahme. Vor allem hinsichtlich der konsequenten und allumfassenden Durchsetzung – unter besonderer Bezugnahme auf aber –, macht die Strukturierung in das exakte Gegen teil. Was dagegen die Öffentlich keit, hat sich herausgestellt, dass dies in den folgenden Jahn, wenn im Leuchtturm, das Rauch verbot.
  

Schöneberg, den 27. Juli 2010

Lyrikknappschaft Schöneberg
- Das Direktorium -



Secondary menu

KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954