# 003/ Leichte Geografie


claustrophien

Kerstin Preiwuß

nach Carlfriedrich Claus: Notizen zwischen der experimentellen Arbeit – zu ihr


flüssige bilder
nichts weiter
blieb
schweben
etwas zog
blieb. bleibt
die unruhe jetzt
noch etwas zu sagen haben
über und außer, unter der –

(Erinnerung)

 

 


 

 

vorerst schrift
abbild bildet ab
etwa das magische, das
mythische, das rationale,
dann zum modus darin
die schrift schreibt
schlüssel wie spiegel
und damit im auge des ich
zeichen für und also (simultan)
zeichen von
nochmals (synonym) als schlüssel
öffnen oder beschließen
ihre struktur
rinnen zusammen
in räumen
das meint aber weiter
betretbar


(Feststellung)

 

 


 

 

die toten und die lebenden
in einer schädeldecke
und damit magische gewalt
all die lebenden und alle toten
wollen spiegelräume

ich durchstoße das auge
in der schwarzen mitte der iris
in das augenlicht
bald stehe ich
gesichtersüchtig in stein
kahle luft schlagend
mir gegenüber
oder ich zerfalle
mit letzter sprache und
schrift

dies eine
nie ganz gewesene
noch nirgendwo befindliche dann
in sie einhallen würde
sich in sprache in ich und in du
aufhöbe


(Erprobung)

 

 


 

 

am beginn bis
noch weit in die mitte: da auch die kunst

(Vor der Scheidung)

 

 


 

 

jetzt nicht nur struktur
auch anderes, nicht nur
für eine sprache die erst wird
die da
als schrift
imitierendes
besitzt
zug um zug erfolgt
die schaffung
möglicherweise auch


(Schriftnatur)

 

 


 

 

auch in nur losem laut
aufkeimen seltsamer
silben manchmal
mit phonem-signal

dann
schlägt in die erste dimension
eine symbollinie aus
das chinesische etwa

aber
die uns bekannte lesart
ist vielsinnig löst
prozesse
aus

anderes
wieder nur eine große
hieroglyphe

früh das bild einer sonne
hell die bilder sonne und mond

sie atmen aus der leere
und stets auf die leere
als ziel


(Vexier-, Sinn-Bilder)

 

 


 



beschreib die zeichengestalt
zwischen
dem menschen diese gesichter


(Materie. Bearbeitung)

 

 


 

 

einer phase
innewerden der
landschaft mit einer
schrift blick hinaus
durch die verschmolzenen teile hindurch
augenlicht ein
sprachbild
alles glänzt noch


(Veränderung des Augenlichts: durch Schrift-Atmosphäre)

 


 

 

letztlich
teil der logik
in den zeichen

utopie schoß
sich selbst
zu den
chiffern

der
silben
gestalt
beider klang bild
auch hier


(Also: These)

 

 


 

 

späte reize unvergleichlich hoch
aus dem inneren und äußeren des menschen
seine gabe ist veränderbar
sprechsprache als ködergemisch
und es gelang dann eine landschaft (des verbrechens)
im zweiten system der wirklichkeit

diese welt wird mit sprache umgebaut
außen und innen klärt und schärft den willen
und treibt oder erwacht in sprache
diese zuhöchst offene materie
spiegelt intensiv das ich

zunächst. dann freilich wie
ich in sprache übergreift
nicht-ich verzehrt
du und ich im hohlraum
schweigen als grundtrieb

am ende klingt
wo nichts gähnt
musik
das reizgeflecht
der worte
hält das flüchtige fest
es entsteht
tritt
zurück
erregt
färbt
erscheint im bild

(Signale)



Secondary menu

KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954