Johann Reißer

Geboren 1979 in Regensburg. Studium der Literaturwissenschaften und Philosophie in Regensburg und Berlin. Seit 2008 Kollegiat am Graduiertenkolleg Lebensformen und Lebenswissen an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder mit Promotionsprojekt zu spracharchäologischen Verfahren in postavantgardistischer Lyrik. Finalist beim open mike 2008. Kurator des Poets’ Corner beim poesiefestival berlin 2010. Musik-Performance-Auftritte mit Musikprojekt plastikflower. Jurypreis für gemeinsam mit Kamila Handzik geschriebenes Stück beim 100Grad Berlin Theaterfestival 2010, Aufführungen mit Theaterprojekt PlastikWorks in Berlin, Hildesheim, Bochum. Veröffentlichung von Lyrik und Prosa in Zeitschriften und Anthologien. Lebt in Berlin.

Im Internet:

Würfel, Kiste, Box – Gespräch mit Barbara Köhler

Barbara Köhler im Gespräch mit Johann Reißer über Körper und Maschinen, Intentions-begrenzung und Intelligenz, Versuchsanordnungen und den Rubik’s Cube.


Vier Bildlegungen und ein Stimmapparat

»Vom Clash der Geschwindigkeiten, Fluchtpunkte, Reanimationen: vier Fotosequenzen, eingelegt in Sprache. Und als Gegenspiel: ein Automat, der Bilder stimmt.« Bild und Text von Johann Reißer.


Benutzer-Rückkopplungs-Schleife-Gedicht

»Es pulsiert etwas in den Schleifen des Gedichts : und lässt das Denken in die Sprache finden, ohne es dort einzusperren, so dass es überspringen kann : und lässt Ideen den ausbuchstabierten Boden unter den Füßen verlieren, sie Unerwartetem auszuliefern« : Text und Video von Johann Reißer.

Beim Laden der Seite ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es in Kürze noch einmal.


»Indem man Dada sagt« – mit Hugo Ball auf dem sich entziehenden Grat zwischen Welt und Sprache

»Ball meets Wittgenstein – da stehen das Unsagbares, der Unsinn und die Mystik zur Verhandlung. Doch der Mensch-Maschine-Sampler kann übers Lautgedicht schnell ins Priestertum umkippen.« Essay von Johann Reißer.



Secondary menu

KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954


Syndicate content