Léonce W. Lupette

lebt als Schriftsteller, freier Übersetzer (Spanisch, Portugiesisch, Englisch, Französisch) und Literaturwissenschaftler in Buenos Aires und Frankfurt am Main. Studium der Komparatistik, Lateinamerikanistik und Philosophie. Mitherausgeber von Alba - Lateinamerika lesen sowie der Reihe luxbooks.latin. Statthalter (Lugarteniente) der Übersee-Dependenzen der Lyrikknappschaft Schöneberg.

Veröffentlichungen (Auswahl): Übersetzungen (Auswahl): Im Internet:

Polizeialphabet

Zu Cristian Fortes Alfabeto Dactilar, mit einem Exkurs in Siegfried Kracauers Detektiv-Roman. Ein Essay von Léonce W. Lupette.


Häuser ohne Besitzer

Er hätte plötzlich ein Messer in der Hand haben können, auf dem Gehsteig, hieß es. Es gibt Ränder, von Lichtern gesäumt. Kubische Gebäude bewegen sich unter Arkaden von Kapoks. Verstorbene Ecken? – Prosagedichte von Régis Bonvicino, übersetzt von Léonce W. Lupette, sowie mit mehrstimmigen englischen Übersetzungen.


Den geliebten Duft des Verschwundenen

Ich zerkrümle Korridore. / Ich weiß nicht, ob ich die Nacht mag. / Ich weiß nicht, ob ich diesen gestenleeren Spiegel mag / in dem ich mich erkenne / so Königin wie jede Beliebige. – Gedichte von Raquel Fernández, Opfern von Femiziden in Argentinien gewidmet. Übersetzt von Léonce W. Lupette.


»Käpt’n, das Cockpit brennt.«

»Draußen war die Geschwindigkeit wahr / aber drinnen brannte das Cockpit« - Die Hydrogenmafia - Science-Fiction-Gedichte von A. Salcedo.


Ich enzieh mich dem, Käptn

Henry / Mr Bones, und manch andere Figur in legendären Dialogen: »Bist
Du radioaktiv, Mann?« »Mann, radioaktiv.« - Drei Dream Songs von John Berryman, übersetzt  und mit einer kurzen Notiz versehen von Léonce W. Lupette.


Der frischeste Tote

»ist nicht grenze / ist narbe die sich öffnet / die linie die von den toten die lebenden trennt« - Drei Zombie-Gedichte von Lucio Greco.


Emoticons kommentieren die Partie

»Emoticons kommentieren die Partie / verwischen nach jedem Wort /
all jenes was wir nicht sagen sollen / außer gut flankiert von irgendeiner Geste / die höchstens zufällig zu Kühnheit führt« Ein Gedicht von María Eugenia Ayala.


Es geht nicht um den Körper

»Es geht nicht direkt um den körper / Es geht nicht um ihn noch um seine / gewohnheit / diener zu sein oder werkzeug / des denkens und der willensäußerung« Ein Gedicht von Montserrat Álvarez.


Drei Monate ohne Regel wie die drei roten Ampeln

»Sie erwartet ein Kind, wie man um fünf Uhr morgens  / auf den Bus wartet. Ein Kind / das tödlich verunglücken wird wie Marco Antonio Vidal Parraguez, / von dessen Tod wir erst drei Wochen später erfahren werden.« Drei Gedichte von Enrique Winter.


Ich bin nicht, der ich war

»Große / Mutter / Lebensträgerin / Großer / Vater / Sternenbefruchter /
Nicht Mann / nicht Frau / reiner Glanz / Wurzel der Wurzeln / in nichts verwurzelt« Gedichte von Pedro Favarón


Charles Bernstein in Berlin

Video-Mitschnitte der Lesung von Charles Bernstein und seinen deutschen Übersetzern in der Lettrétage, Berlin.


Die italienische Grenze der Alpen

»Ich verbrauchte die Jahre seitdem. Hauptsächlich rudernd. Ich rufe an.« – Ein Montagegedicht von Charles Bernstein.


Luna Guerra

»Luna Guerra, die als erste Frau zu Fuß die Antarktis erreichen sollte, / mit ihrem stillen und gedankenversunkenen Esel Gott, / dort blieb sie stehen, einsam und trostlos inmitten eines Salpeterfelds« – Gedichte von Marcelo Silva.


Falsche Steppe

»Aber – aber warum rede ich als wäre ich in Russland / wo ich doch in einer falschen Steppe lebe? / Mit einem Wald im Geist. Wo Gebäude sind sehe ich Bäume.« – Ein Langgedicht von Paz Levinson


Lagunen

»Etwas begann, das Gebiet zu erschüttern / eine Gruppe aus vielen Vulkanen, Schlackenkegeln, Kratern und Spalten / die Panik attackiert« – Ein Montage-Gedicht von Léonce W. Lupette.


Das fürchterliche Qretch

»Unsre Branette ist zum Rumspacken. / Durch diese Glattsteinwüste führt sie uns. / Wir gleiten durch das Qretsch. wir lieben / unsern Staub, das Chaos des Staubs.« – Gedichte von Daniel Durand nach Moebius’ Welten.


Der Heißwürfel

Auseinander-, Zusammen- und Umbruch: ein Kontinent wird neu ausgewürfelt, auch das Sprechen über (und die Hand im Spiel). Der Heißwürfel ist ein kartographischer Zusammenwürfel von Léonce W. Lupette.


Reto Milés Herzensergießungen

Die Dada-Brüder AmslingerFiedlerLupette schicken den Admiral auf die Suche. Il cherche un maison à louer. Ein Deutschlandlied für drei Stimmen. BILD Dir Deine Meinung!


Graphoem

Pac-Man, Frankenstein, Ronald Reagan, die Dinoriders und Hubba Bubba werden, geflankt von Videos und in Graphen gesetzt, zu ganz anderen Erzählungen, so witzig wie gebrochen. Ein interaktives Computergedicht zum Spielenlesen von Jason Nelson.


Ziegeleijochrollen erloschen (ceguera y ojo del negocio)

Auf der Suche nach Synästhetischen Abgründen findet Daniel Durand heraus, dass in Oehler Ludwig Lilienthal Show innerlich harmlos ihr Unterhändler geht, voll genetischer Musik ihres Mutter Tempo. Eine Analogieideologie und die story von Druck und Zuordnung


Kanese eines Textes

Der paraguayische Lyriker Jorge Kanese äußert sich in einem Brief über
Nähe und Unterschiede seines Schreibens zum Dadaismus und transformiert
ein Gedicht von Léonce W. Lupette.


szaga szaga sin taxxis

Alan Courtis, bonaerenser Klangkünstler, und Léonce W. Lupette
collagieren und zersetzen nach bester ballistischer Manier Texte von Ball.



Secondary menu

KARAWA.NET ERSCHEINT EIN MAL IM JAHR / ISSN 2192-1954


Syndicate content